…Annika Thierfeld vom MarketingCafé.

Alle 14 Tage findest du hier unter der Rubrik 5 Fragen an… ein Interview mit einem Menschen, der es geschafft hat, seinen Traum zu leben. Jeder kann eine Rampensau sein – diese Interviews sollen dir Mut machen und zeigen, dass es immer einen Weg gibt.

Viel Spaß mit Annika 🙂

Mit dem Marketing Café hast du dir einen Traum erfüllt. Worum geht es dir dabei?

Wenn wir ehrlich sind, hat Marketing meistens einen schlechten Ruf. Viele denken dabei an Verkäufer, die versuchen, einem mit Tricks etwas aufzuschwatzen, was man gar nicht benötigt.

 

Genau darum haben so viele von uns eine Abneigung gegenüber Marketing. Und viele Unternehmer denken, sie müssten „laut“ sein, um sich zu vermarkten. Was wirklich schade ist!

 

Marketing ist wahnsinnig schön, spannend und total menschlich. Letztendlich geht es ja immer darum, Menschen zu verstehen. Was sie bewegt, was sie sich wünschen und was sie antreibt. Und dann zu schauen, wie man diesen Menschen am besten helfen kann. Egal, in welcher Branche man arbeitet – die Grundmotive und Bedürfnisse von Menschen sind doch recht gleich.

 

Ich wollte schon mit 16 Jahren im Marketingbereich arbeiten. Ich musste aber im Laufe meiner Berufserfahrung feststellen, dass die meisten Marketingagenturen nicht wirklich in die Tiefe gehen. Sie machen zwar alles „schön“, aber mir hat immer die Substanz gefehlt: Die Einzigartigkeit und die Seele eines Unternehmens herauszuarbeiten.

 

Jedes Unternehmen hat eine einzigartige Persönlichkeit und Geschichte. Meine Aufgabe ist es, dies Einzigartigkeit sichtbar werden zu lassen. Genau das liebe ich an meinem Beruf: Man lernt so viele tolle Unternehmer kennen, arbeitet gemeinsam daran und erkennt dabei, wie viel man letztendlich doch gemeinsam hat. Und kein Tag ist wie der andere – das ist wunderbar!

Was hast dich dazu bewogen, dich selbständig zu machen?

Ich habe schon immer mit dem Gedanken gespielt und sehr früh angefangen, mich in dem Bereich weiter zu bilden. Dennoch habe ich bis vor 3 Jahren versucht, mein Glück in einer Festanstellung zu finden – was nicht geklappt hat. Mir ist Freiheit sehr wichtig, genauso wie Weiterentwicklung, was in einer Festanstellung nicht so gut möglich ist.

 

Der ausschlaggebende Punkt war aber etwas anderes: Durch mein Hobby, einen Blog für Lebensgenießer, bin ich auf Messen in Kontakt mit kleinen Manufakturen gekommen. Mit diesen Menschen zu sprechen und ihre Begeisterung zu sehen hat mich wirklich umgehauen. Sie haben für das gebrannt, was sie da tun! Als ich mir jedoch dann zuhause die Webseiten und Marketingunterlagen dieser Manufakturen angesehen habe, war ich ziemlich enttäuscht – diese Leidenschaft und Hinhabe war dort nirgendwo zu sehen. Ich war mir sicher, dass man das viel besser machen konnte – und machte mich selbstständig.

 

Heute lege ich viel Wert darauf, genau diese Leidenschaft, Hingabe und Begeisterung sichtbar werden zu lassen und nicht nur darauf, alles „schön“ zu machen. Und mir ist es total wichtig, dass man nicht extrovertiert sein muss, um gesehen und gehört zu werden. Es gibt genügend Kunden, die genau die ruhige Art zu schätzen wissen – das kann ich aus eigener Erfahrung berichten.

Was ist für dich das Spannendste an der Selbständigkeit?

Das sind so viele Aspekte. Zum einem, unterschiedliche Unternehmer, Branchen und Kunden kennen zu lernen. Es wird niemals langweilig! Dann die Freiheit (die manchmal auch eine Last ist) für alles selber verantwortlich zu sein. Das bietet richtig viel Potential, persönlich zu wachsen. Ich glaube, in den letzten 3 Jahren habe ich so viel gelernt wie zuvor in 10 Jahren. Man muss sich ständig anpassen, flexibel bleiben und weiterentwickeln. Es ist jeden Tag eine Herausforderung und genau das ist für mich das Spannende. Mit dem Druck muss man aber auch erstmal umgehen lernen.

Welche Erfolge hättest du nie für möglich gehalten?

Gute Frage 🙂 Ich habe mich total gefreut, dass mein Mini-Storytelling-Kurs so gut angekommen ist. Ich habe viele Nachrichten und positive Resonanz erhalten. Es ist ja oft so: Wenn dein Herz an etwas hängt, dann hast du manchmal fast Angst, es raus in die Welt zu lassen. Was ist, wenn die anderen es nicht mögen oder es komplett im Internet-Nirvana verschwindet? Das war hier nicht der Fall und es gibt mir den Mut, das Thema weiter auszubauen. Ich glaube fest daran, dass Storytelling die wichtigste Fähigkeit ist, die man sich als Unternehmer aneignen sollte (vor allem, wenn man es nicht mag, sich zu verkaufen).

 

Außerdem sind es immer wieder die kleinen Erfolge, die mich freuen. Wenn Kunden wirklich endlich Klarheit haben und Mut fassen, ihren Weg zu gehen. Oder die tolle Resonanz, die umso besser wird, je ehrlicher und offenen ich kommuniziere. Das zeigt mir auch immer mehr, dass die Menschen Ehrlichkeit und Authentizität suchen und auch schätzen.

Welches Motto/Zitat willst du meinen Leserinnen und Lesern mit auf den Weg geben?

Ich glaube, die Welt ist voll genug von tollen Zitaten anderer 🙂 Was ich viel lieber mit auf den Weg geben möchte: Bleib bei dir! Lerne, wieder mehr auf dein Bauchgefühl zu hören, anstatt dir von allen anderen sagen zu lassen, was du zu tun und zu lassen hast. Eigentlich weißt du genau, was Richtig für dich ist. Du musst einfach darauf achten, ob sich etwas leicht oder schwer in dir anfühlt.

 

Vielen Dank Carina für die tollen Fragen und deine wunderbare Arbeit!

Liebe Annika, ich danke DIR dafür, dass du meine Fragen beantwortet hast – und das so wundervoll!

Wer hier Rede und Antwort steht:

Annika Thierfeld ist Inhaberin vom MarketingCafé und der Schneewolf Videoproduktion. Sie hilft kleinen Unternehmen, durch ihre einzigartige Persönlichkeit sichtbar zu werden und sich vom Wettbewerb abzugrenzen. Sie glaubt daran, das Storytelling die wichtigste Marketing-Fähigkeit ist und das Marketing immer authentisch, ehrlich und überhaupt nicht laut sein muss.

 

Webseite: https://marketingcafe.de

Kostenloser Storytelling-Kurs: https://marketingcafe.de/landingpage-kurs-storytelling/

Facebook: https://www.facebook.com/marketingcafe.thierfeld/

Und jetzt zu dir: Was ist die Seele deines Business? Wo liegt deine Einzigartigkeit? Wir sind gespannt auf deinen Kommentar 🙂

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung