7 grundlegende Tipps für starke Texte (Gastbeitrag von Elke Schwan-Köhr)

7 grundlegende Tipps für starke Texte (Gastbeitrag von Elke Schwan-Köhr)

Im Business ist die Kommunikation eine der wichtigsten Grundpfeiler. Und viel davon läuft schriftlich ab – egal, ob Website und Blog, E-Mail, Facebook-Postings, alle brauchen Text. Selbst ein Video braucht eine aussagekräftige Beschreibung in Textform. Du siehst, um geniale Texte kommst du als Unternehmer, Freelancer, Solopreneur also nicht herum.

Oft höre ich von meinen Kunden, dass sie einfach nicht schreiben können. Das möchte ich so nicht unterschreiben, denn Texten ist ein Handwerk wie jedes andere auch. Und somit kann jeder zumindest die Grundlagen lernen. Ob man‘s dann auch gerne macht, steht auf einem anderen Blatt. Deshalb gleich zu Beginn ein Tipp an dich: Überlege dir gut, ob du die Zeit und die Muße hast, dich selbst intensiv mit deinen Texten zu beschäftigen, oder ob das doch eher eine Aufgabe ist, die dir Zeit und Energie raubt und die du an einen Profi abgeben möchtest.

Wenn du dich entschieden hast, selbst die Finger über die Tastatur fliegen zu lassen, dann fragst du dich jetzt sicher, worauf du eigentlich achten musst. Deshalb hab ich Tipps für dich im Gepäck, die dir beim Schreiben helfen.

(mehr …)

Warum Durchhalten nicht immer ganz einfach ist – und wie du es trotzdem schaffst!

Warum Durchhalten nicht immer ganz einfach ist – und wie du es trotzdem schaffst!

Das Video, dass du dir gleich anschauen wirst (wirst du doch, oder 😉 ), ist bereits vor einigen Monaten entstanden, als Live-Video auf meiner Facebook-Page. Zu dieser Zeit lief es in meinem Business alles andere als rund und dieses Video ist im Grunde auch entstanden, um mir selbst Mut zu machen.

 

Warum ich das Video heute nochmal auf meinem Blog veröffentliche? Weil es immer noch passt. Weil es immer passen wird. Für mich. Für dich.

 

In diesem Video geht’s ums Durchhalten. Es geht darum, warum es dir oft so schwer fällt, genau das zu tun. Aber es geht auch darum, wie du es trotzdem schaffen kannst – und danach echt froh darüber bist 🙂

 

Viel Spaß beim Anschauen!

(mehr …)

Einen Scheiß muss ich! DU entscheidest über dein Business – und sonst niemand

Einen Scheiß muss ich! DU entscheidest über dein Business – und sonst niemand

Das hier ist der letzte Artikel zu meiner Serie 7 Säulen für dein Traumbusiness. Gleichzeitig ist er auch mein Beitrag zur Blogparade „Einen Scheiß muss ich – warum man nicht jeden Trend mitmachen muss“ von Elke Schwan-Köhr von Federführend Media. Eigentlich wollte ich dafür in zwei Wochen einen separaten Artikel schreiben – eigentlich. Aber dann habe ich entschieden, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist. Weil das, worüber ich gleich schreiben werde, dir für dein Business vielleicht mehr bringen wird, als irgendwelche 08/15-Tipps zum Thema Mindset. Falls nicht, darfst du dich gerne beschweren – dann schiebe ich die Tipps einfach in einem separaten Artikel hinterher 😉

(mehr …)

Ich kann nur Sprachen … warum Netzwerken so wichtig ist (Gastbeitrag von Christine Konstantinidis)

Ich kann nur Sprachen … warum Netzwerken so wichtig ist (Gastbeitrag von Christine Konstantinidis)

Seit knapp drei Jahren hat sich mein Leben radikal verändert, seit knapp zwei Jahren dann gleich noch einmal. Was ist passiert? Vor drei Jahren habe ich angefangen zu bloggen und Facebook für mich zu entdecken, vor knapp zwei Jahren entdeckte ich dann noch eine Internetseite, die mein Leben von Grund auf verändern sollte.

Was das alles mit dem Beitrag von heute zu tun hat? Ganz einfach – durch diese beiden Veränderungen in meinem Leben habe ich die Vorteile eines guten Netzwerks schätzen gelernt.

(mehr …)

Eine erfolgreiche Webseite für dein Traumbusiness (Gastbeitrag von Anita Leverenz)

Eine erfolgreiche Webseite für dein Traumbusiness (Gastbeitrag von Anita Leverenz)

Seit 2003 bin ich Webworker und entwickle und pflege Websites. 2015 habe ich mich selbständig gemacht und mich in diesem Zuge auf WordPress spezialisiert. Warum das Rad neu erfinden, wenn es ein so gutes CMS als Grundlage gibt?

Aber egal ob mit WordPress oder einem anderen System aufgesetzt, eine Website hat immer eine konkrete Aufgabe.

Deine Website ist dein Mitarbeiter, der sich online um deine Interessenten und Kunden kümmert. Zumindest ein Stück weit.
Sie informiert neue Besucher über dich und dein Angebot, bietet Kontaktmöglichkeit und offeriert deine besonderen Angebote.
Deshalb sollte sie sich gut ausdrücken können – sprich: hochwertige Texte enthalten. Ordentlich angezogen sein – sprich:  qualitative Bilder haben. Aber bitte alles authentisch. Keine Hochglanz-Barbie darstellen, wenn du selber eine bodenständige Person bist.

Neben guten Inhalten und einer zu dir passenden Marketingtaktik müssen noch ein paar grundlegende Kriterien erfüllt sein.

(mehr …)

Sicher UND frei in die Selbstständigkeit (Gastbeitrag von Davis Leandro Seedorf)

Sicher UND frei in die Selbstständigkeit (Gastbeitrag von Davis Leandro Seedorf)

Wenn vom Traum- oder Herzensbusiness gesprochen wird, dann haben viele von uns ganz große Visionen. Die Vorstellung, mit dem, was man wirklich-wirklich liebt, Geld zu verdienen, geht direkt vom Bauch über das Herz ins Gehirn und löst eine ganz tiefe Sehnsucht in uns aus.

Auch bei mir war (ist) das so.

Wer heute was auf sich hält läuft entweder den Jakobsweg oder wird erfolgreicher (Online-) Unternehmer

Doch was bedeutet Erfolg?
Ist er messbar, skalierbar oder gar vergleichbar?
Oder ist er nicht eher ganz individuell, persönlich und stets im Wandel?

Ich war Zeit meines Lebens auf der Suche.  Habe mich von Job zu Job gequält, fühlte mich eingeengt, bevormundet und so weit weg von der Selbstverwirklichung wie Helene Fischer von Iron Maiden.

Ich wollte mehr Zeit für die Dinge im Leben, die mir am Herzen liegen, die mir Spaß machen, mehr Zeit für die Familie, mehr Zeit zu reisen, mehr Freiheit, mehr Natur, mehr Eigenständigkeit, mehr Entscheidungsgewalt, mehr Meer.

Kurz gesagt, ich wollte mein eigener Herr sein. Nicht mehr buckeln für die Gewinne der anderen, keine festen Arbeitszeiten und auf keinen Fall einen Chef, der mir sagt, was ich wie zu tun habe.

In meinem Kopf war alles klar.
Ich organisierte, schrieb Konzepte, las Bücher, nahm an etlichen Webinaren und Onlines-Seminaren teil, kaufte mir Expertenwissen, besuchte tolle Workshops und reduzierte meine Lebenshaltungskosten um ein Vielfaches. Ich war bereit!

(mehr …)