Das ist Carina...

An dieser Stelle folgt normalerweise das mehr oder weniger langweilige Geschreibsel über meinen Werdegang, meine Qualifikationen, die Methoden, die ich anwende, etc. pp. Auf so eine „normale“ Über-mich-Seite hatte ich aber irgendwie keine Lust, deshalb bekommst du jetzt diesen Text hier. Ich finde, so lernst du mich viel besser kennen und kannst dir viel schneller ein realistisches Bild von mir machen. Den Rest kannst du weiter unten immer noch nachlesen, wenn du willst…

dein-coachHi!

Mein Name ist Carina Reitz. Seit 2014 bin ich als Mentalcoach selbstständig. Zuerst im Nebenberuf, ab 2016 dann ganz ohne Netz und doppelten Boden.

Meine Leidenschaft bist du. Ich glaube an Menschen und ich glaube an dich. Ich unterstütze dich dabei, deine „leisen“ Stärken als Introvertierte/r optimal für dich selbst einzusetzen, aus dem Schatten zu treten und DEIN Ding zu machen.

Ich arbeite ohne Hokus Pokus, Schnick-Schnack war noch nie mein Ding. Trotzdem kann es passieren, dass du in der Arbeit mit mir den ein oder anderen magischen Moment erlebst 🙂 Lass dich überraschen!

Das alles hier hätte ich vor Jahren selbst kaum für möglich gehalten. Ich bin nämlich ebenfalls ein sehr introvertierter Mensch, auch wenn man mir das in vielen Bereichen vielleicht nicht mehr ansieht. Ich habe auch erst lernen müssen, mich selbst mit meinen introvertierten Eigenarten anzunehmen und diese in absolute Stärken umzuwandeln. Mittlerweile mache ich (meistens) das, was ich will und was mir Spaß macht und ich rocke mein Leben!

Ich als Mentalcoach

Ich arbeite hauptsächlich mit Selbstständigen, Musikern und Privatpersonen. Am liebsten im Einzelcoaching, bei Musikern aber z. B. auch mit der ganzen Band. Ich bin Mentalcoach, d. h. wir arbeiten gemeinsam an deiner inneren Stärke, die nur entstehen kann, wenn Körper, Gefühle und Gedanken in Einklang sind. Dabei wende ich nicht „die eine“ Methode an, sondern stimme meine Arbeit individuell auf dich ab. Eine Auswahl der von mir eingesetzten Techniken findest du weiter unten.

Ich bin der richtige Coach für dich, wenn du es satt hast, im Schatten zu stehen. Wenn du das Gefühl hast, etwas in dieser Welt bewegen zu können und das auch zu wollen. Du weißt, was du kannst und willst es endlich der Welt da draußen zeigen. Wenn das auf dich zutrifft, sollten wir uns kennen lernen.

Ich als Mensch

Ok, was könnte dich außer meiner Arbeit sonst noch interessieren?

Ich lese leidenschaftlich gerne und könnte damit ganze Tage am Stück verbringen.

Ich koche und backe gerne, am liebsten Omas Rezepte.

Ich habe einen Hund und liebe ausgedehnte Spaziergänge durch Feld, Wald und Wiesen.

Ich liebe Film- und Spieleabende und habe eine Schwäche für Nugat- und Marzipan-Schokolade.

Ich bin schon immer FC Bayern-Fan – olé!

Ich höre am liebsten Hard Rock und Heavy Metal und spiele auch selbst Gitarre – allerdings streng nach Noten 😉

Ich bin meistens Perfektionistin.

Ich diskutiere gerne.

Ich lache gerne und laut, auch über völlig banale und alberne Dinge.

Ich mag keine Schminke. Und ich werde auch keine benutzen, um in einem Video besser auszusehen.

Ich hasse Oberflächlichkeit und Ungerechtigkeit.

Musst du all das wissen, um mit mir arbeiten zu können?

Nein, natürlich nicht.

Beeinflusst das alles meine Arbeit? – Klar. Was ich dir eben erzählt habe, das bin ich. Das ist meine Persönlichkeit. Und die hat natürlich Einfluss auf meine Arbeit. Der bestimmende Faktor aber bist du.

Warum solltest du also ausgerechnet mit mir arbeiten?

Das ist jetzt der Punkt, an dem ich dir mein Alleinstellungsmerkmal darlegen sollte.

Ich arbeite individuell und stimme meine Methoden auf dich ab. Ich arbeite transparent und mit dem Fokus auf dem Wesentlichen. Ich vergeude nicht deine Zeit.

Das alles gilt für mich, aber auch (und zum Glück) für viele meiner Kolleginnen und Kollegen.

Mein Alleinstellungsmerkmal bin ICH. Niemand coacht wie ich und ich coache nicht wie andere.

Woher weißt du also, ob wir beide zusammenpassen?

Zwei Dinge helfen dir bei dieser Entscheidung:

  1. Du hast diesen Text bis hierhin gelesen und hast ein gutes Gefühl bei mir.
  2. Du vereinbarst ein unverbindliches Erstgespräch mit mir. Lerne mich noch besser kennen und entscheide dann.

So, jetzt aber genug geredet. Wenn du magst, kannst du weiter unten noch ein bisschen mehr über Mentalcoaching erfahren und meine Qualifikationen bestaunen. Oder du hörst einfach auf deinen Bauch 🙂

Bis bald, rock your life!

Zahlen, Daten, Fakten

Mein Werdegang

Nach dem Abitur hatte ich erst mal keine Lust auf ein Studium. Also entschied ich mich für eine solide Berufsausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Diese schloss ich nach zwei Jahren vorzeitig ab. Ich arbeitete dann ein Jahr lang im Vertrieb, bevor ich zurück in den Bereich der dualen Berufsausbildung wechselte und dort fortan auf der „anderen Seite der Macht“ tätig war. 11 spannende Jahre lang begleitete ich in wechselnden Funktionen Auszubildende und dual Studierende auf ihrem Weg zum erfolgreichen Abschluss. Nebenbei bildete ich mich kontinuierlich weiter, ich bin sehr wissbegierig und lerne gerne Neues dazu. So absolvierte ich verschiedene Qualifizierungen im Coaching-Bereich sowie ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium in Betriebswirtschaftslehre. Nachdem ich mich zwei Jahre zuvor bereits nebenberuflich selbstständig gemacht hatte, kehrte ich im Jahr 2016 meinem Angestellten-Dasein den Rücken, um mich ganz meinem Herzensberuf zu widmen – und dir!

Meine Qualifikationen

(2006) berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung (AdA), IHK

(2006 – 2007) Qualifizierung zur Lernprozessbegleiterin, Deutsche Telekom AG

(2009 – 2010) zertifizierte psychologische Beraterin (Personal Coach), sgd

(2010 – 2014) berufsbegleitendes Studium zum Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre, AKAD University

(2015 – 2016) zertifizierte Mentaltrainerin, sgd

(2016) EFT-Therapeutin/Embodiment Coach, Genuine Sense

Was Mentalcoaching bei dir bewegen kann...

Du hast das Wort „Mentaltraining“ oder auch „Mentalcoaching“ vielleicht schon in Verbindung mit Leistungssport gehört. Es soll Sportler dabei unterstützen, sich auf Wettkämpfe vorzubereiten und ihre Leistungen zu verbessern. Aber auch in anderen Bereichen profitieren Menschen von mentalem Training.

Im Prinzip kennst du es sogar aus deinem Alltag. Hast du dir nicht schon einmal vorgestellt, wie eine bestimmte Situation ablaufen könnte? Wie es wäre, ein konkretes Ziel bereits erreicht zu haben? Was deine Familie, Freunde, Kollegen sagen würden? Genau darum geht es im Mentalcoaching: um Vorstellungsarbeit. Dabei greife ich bei meiner Arbeit auf einen reich gefüllten Methodenkoffer zu. Je nach Klient und Situation nutze ich Elemente aus dem Autogenen Training, der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobsen, der Kinesiologie, dem NLP, dem ideomotorischen Training, dem EFT- und Embodiment-Coaching, dem Musikcoaching, der Stressbewältigung, dem Veränderungscoaching und was mir sonst gerade geeignet scheint und zu dir passt.

Durch mein Coaching lernst du (wieder), negative Gedankenmuster aufzulösen, deine Gedanken positiv zu beeinflussen und gezielt zu lenken. Dadurch bist du in der Lage, die Veränderungen, die du dir in deinem Leben wünschst, selbst herbeizurufen. Alles, was um dich herum geschieht, ist Ausdruck deiner Gedanken, deiner Gefühle und deiner Körpersprache. Auch das weißt du, oder? Falls nicht, schlage ich dir folgendes Experiment vor: gehe an zwei verschiedenen Tagen zum Einkaufen. Am ersten Tag mit hängenden Schultern und traurigem Gesicht, am nächsten Tag mit aufrechtem Gang und einem Lächeln auf den Lippen. Beobachte, wie deine Umwelt jeweils auf dich reagiert.

Absoluter Quatsch ist, dass du durch Mentalcoaching alles bekommst, was du willst. Es geht hier nicht um Zauberei. Allerdings eröffnen sich dir durch die veränderte Art des Denkens und den Einsatz von Imaginationen Wege, die du vorher nicht für möglich gehalten hättest. Der Rest ist Selbstvertrauen und Dranbleiben. Und selbst, wenn es mal nicht so klappt, wie du es dir gewünscht hast: durch mentales Coaching erhältst du eine neue Sicht auf die Dinge und du lässt dich von Rückschlägen einfach nicht mehr unterkriegen – das ist in meinen Augen das eigentlich wichtige!

So arbeite ich (eine Auswahl meiner Methoden)

  • EFT und Embodiment-Coaching 75%
  • Entspannungstechniken 50%
  • Vorstellungen, Visualisierungen, Affirmationen 85%
  • Musik- und Bewegungscoaching 65%
  • Ressourcenarbeit 100%

Mein Coaching für dich

Du bist neugierig und willst wissen, wie ich dich konkret unterstützen kann? Dann einfach hier entlang…

Newsletter

Du findest Mentalcoaching spannend und mich sympathisch? Du würdest gerne mehr erfahren? Dann bleib‘ einfach an mir dran 🙂