…Jane Eggers von Jane Eggers Translations.

Alle 14 Tage findest du hier unter der Rubrik 5 Fragen an… ein Interview mit einem Menschen, der es geschafft hat, seinen Traum zu leben. Aus jeder Vogelscheuche kann eine Rampensau werden – diese Interviews sollen dir Mut machen und zeigen, dass es immer einen Weg gibt.

Auch mit Jane gibt’s wieder ein Video-Interview. Viel Spaß dabei 🙂

Dear Jane, thanks for doing this with me. It was great fun 🙂

Wer hier Rede und Antwort steht:

Ich bin leidenschaftliche Übersetzerin für die englische Sprache. Mein Hintergrund ist in der IT-Übersetzung (ich war vor meiner Selbstständigkeit bei der SAP), und das mache ich nach wie vor gern. Dazu gekommen ist die Zusammenarbeit mit Solopreneuren und Solopreneurinnen, wo es um die Übersetzung von Personenmarken geht. Diese beiden Richtungen ergänzen sich gut.

Ich komme aus London und lebe seit über 20 Jahren in Deutschland, seit 1999 in der Nähe von Heidelberg.

Ganz aktuell ist mein „Ersatzkeks“-Projekt mit Sarah Schäfer und Julia Meder. Da geht es nicht um Übersetzung, sondern darum, wie man als Solopreneur/Solopreneurin auf die eigene Seele und den eigenen Körper achtet.

Website: www.jane-eggers-translations.de    (Achtung: Zur Zeit offline wegen Umbauarbeiten)

FB: www.facebook.com/janeeggerstranslations

Ersatzkekse: www.ersatzkekse.de (Hinweis von Carina: UNBEDINGT vorbeischauen, die sind wirklich klasse!)

Wie sieht es bei dir aus? Ist der Wunsch, dein eigenes Ding zu machen, schon groß genug? Oder überwiegen noch die Ängste?Schreib‘ uns, wir sind gespannt auf deinen Kommentar 🙂

4 Kommentare

  1. Jane Eggers

    Ich habe zu danken, liebe Carina! Es hat viel Spaß gemacht, das Interview mit dir zu machen 🙂

    Antworten
    • Carina Reitz

      Liebe Jane, sehr gerne, es war mir eine Ehre 🙂

      Liebe Grüße
      Carina

      Antworten
  2. Heinz

    Bei mir liegt es zwar nun schon 17 Jahre zurück, dass ich den (erneuten) Sprung zur Selbstständigkeit gewagt habe, kann aber die Geschichte meiner Kollegin Jane total nachvollziehen. Bei mir lief es ähnlich. Nur traf ich auf Unverständnis in meinem Umfeld: Meine Freunde und die Familie glaubten damals, ich sei total verrückt, einen festen Job bei einer international hoch angesehenen Firma aufzugeben. Ich bereue es trotz vieler Schwierigkeiten nicht.

    Viel Glück und Erfolg!

    Antworten
    • Carina Reitz

      Lieber Heinz,

      vielen Dank, dass du deine Geschichte mit uns teilst. Wenn das eigene Umfeld nicht an einen glaubt, ist das eine harte Nuss. Aber man kann es trotzdem schaffen, wenn man an sich selbst glaubt – wie man an deinem Beispiel sehen kann 🙂

      Alles Gute für dich
      Carina

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung