7 grundlegende Tipps für starke Texte (Gastbeitrag von Elke Schwan-Köhr)

7 grundlegende Tipps für starke Texte (Gastbeitrag von Elke Schwan-Köhr)

Im Business ist die Kommunikation eine der wichtigsten Grundpfeiler. Und viel davon läuft schriftlich ab – egal, ob Website und Blog, E-Mail, Facebook-Postings, alle brauchen Text. Selbst ein Video braucht eine aussagekräftige Beschreibung in Textform. Du siehst, um geniale Texte kommst du als Unternehmer, Freelancer, Solopreneur also nicht herum.

Oft höre ich von meinen Kunden, dass sie einfach nicht schreiben können. Das möchte ich so nicht unterschreiben, denn Texten ist ein Handwerk wie jedes andere auch. Und somit kann jeder zumindest die Grundlagen lernen. Ob man‘s dann auch gerne macht, steht auf einem anderen Blatt. Deshalb gleich zu Beginn ein Tipp an dich: Überlege dir gut, ob du die Zeit und die Muße hast, dich selbst intensiv mit deinen Texten zu beschäftigen, oder ob das doch eher eine Aufgabe ist, die dir Zeit und Energie raubt und die du an einen Profi abgeben möchtest.

Wenn du dich entschieden hast, selbst die Finger über die Tastatur fliegen zu lassen, dann fragst du dich jetzt sicher, worauf du eigentlich achten musst. Deshalb hab ich Tipps für dich im Gepäck, die dir beim Schreiben helfen.

(mehr …)

Es war einfach hammergeil – 5 Fragen an…

Es war einfach hammergeil – 5 Fragen an…

…Frauke Schramm, der Social Media Mutmacherin.

Alle 14 Tage findest du hier unter der Rubrik 5 Fragen an… ein Interview mit einem Menschen, der es geschafft hat, seinen Traum zu leben. Aus jeder Vogelscheuche kann eine Rampensau werden – diese Interviews sollen dir Mut machen und zeigen, dass es immer einen Weg gibt.

Viel Spaß beim Anschauen des Interviews mit Frauke 🙂

(mehr …)

Authentisches Marketing für dein Traumbusiness (Gastbeitrag von Birgit Schultz)

Authentisches Marketing für dein Traumbusiness (Gastbeitrag von Birgit Schultz)

Marketing ist Verkaufen. Verkaufen ist unanständig.

Ich will kein Marktschreier sein.

Ich will mich nicht verbiegen.

Kommt Dir das bekannt vor? Dreht sich Dir der Magen um, wenn Du daran denkst, dass Du „Dich“, also Dein Unternehmen, vermarkten musst?

Dann geht es Dir so wie es mir ergangen ist.

Du merkst es schon, hier schreibt nicht Carina, hier schreibt jemand anders.

Hallo, mein Name ist Birgit. Ich bin Marketing-Beraterin. 🙂

Als ich mich vor über 14 Jahren als Marketing-Beraterin selbstständig gemacht habe, hatte ich zwar schon zehn Jahre Marketing-Erfahrung, aber das eben immer als Angestellte. Ich hatte immer das Marketing für Produkte oder eben Unternehmen gemacht, die mir nicht gehörten. Ich habe mich zwar „reingehängt“, wie man so schön sagt, aber es waren eben nie meine eigenen „Babys“. Das macht schon mal weniger verletzlich.

Wie schwer es ist, sich selbst zu vermarkten und dabei trotzdem authentisch zu bleiben, sich selbst zu vermarkten und nicht das Gefühl zu haben, sich anzubiedern, sich selbst zu vermarkten und sich nicht als Bananen-Karl oder Aal-Erna vom Hamburger Fischmarkt zu fühlen – oh Mann! – das war super schwer und habe ich schnell selbst gemerkt.

Insofern kann ich verstehen, dass viele Menschen Schwierigkeiten damit haben, sich selbst zu vermarkten.

Dabei ist es einfacher, als Du jetzt denkst. Meine Tipps teile ich heute in meinem Gastbeitrag hier bei Carina mit Dir. Lies weiter!

Anmerkung von Carina: Mit diesem Beitrag nimmt Birgit übrigens gleichzeitig auch an der Blogparade „So heb‘ ich mich ab“ von Eva Laspas aus der Akademie Schreiben lernen teil. Schau unbedingt auch dort mal vorbei!

(mehr …)